Home » Free download » Neue Passwort Collections mit 2,2 Milliarden Konten im Netz: Was Sie jetzt tun sollten

Neue Passwort Collections mit 2,2 Milliarden Konten im Netz: Was Sie jetzt tun sollten

Neue Passwort Collections mit 2,2 Milliarden Konten im Netz: Was Sie jetzt tun sollten


Neue Passwort Collections mit 2,2 Milliarden Konten im Netz: Was Sie jetzt tun sollten

Die Sicherheit Ihrer Online-Konten ist in Gefahr. Eine neue Sammlung von gestohlenen Passwörtern und E-Mail-Adressen ist im Internet aufgetaucht. Die sogenannte “Collection #2-5” enthält mehr als 2,2 Milliarden Datensätze und ist eine der größten Datenlecks der Geschichte.

Die Collection #2-5 ist eine Fortsetzung der Collection #1, die im Januar 2019 bekannt wurde und rund 773 Millionen Datensätze umfasste. Die neuen Collections wurden auf verschiedenen Hacker-Foren und Filesharing-Plattformen veröffentlicht und sind für jeden zugänglich.

Die Daten stammen aus verschiedenen Quellen, darunter gehackte Websites, Phishing-Angriffe und Datenbanken von Cyberkriminellen. Die Collections enthalten sowohl alte als auch neue Passwörter und E-Mail-Adressen, die noch gültig sein könnten.

Was bedeutet das für Sie? Wenn Sie eines der betroffenen Passwörter oder E-Mail-Adressen verwenden, sind Ihre Online-Konten in Gefahr. Hacker können diese Daten nutzen, um sich in Ihre Konten einzuloggen und Ihre persönlichen oder finanziellen Informationen zu stehlen oder zu missbrauchen.

Was können Sie dagegen tun? Um Ihre Online-Sicherheit zu erhöhen, sollten Sie folgende Schritte befolgen:

  • Überprüfen Sie, ob Ihre Passwörter oder E-Mail-Adressen in den Collections enthalten sind. Sie können dafür verschiedene Online-Dienste nutzen, wie zum Beispiel Have I Been Pwned oder Identity Leak Checker. Geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und sehen Sie nach, ob sie in einem Datenleck aufgetaucht ist.
  • Ändern Sie Ihre Passwörter für alle betroffenen Konten. Verwenden Sie starke und einzigartige Passwörter für jedes Konto. Ein starkes Passwort besteht aus mindestens acht Zeichen und enthält Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Ein einzigartiges Passwort bedeutet, dass Sie es nicht für mehrere Konten verwenden.
  • Nutzen Sie einen Passwortmanager. Ein Passwortmanager ist ein Programm, das Ihnen hilft, Ihre Passwörter sicher zu speichern und zu verwalten. Er kann Ihnen auch dabei helfen, starke und einzigartige Passwörter zu erstellen und automatisch einzugeben. Es gibt verschiedene Passwortmanager zur Auswahl, wie zum Beispiel LastPass, Dashlane oder 1Password.
  • Aktivieren Sie die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA). Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist eine zusätzliche Sicherheitsschicht für Ihre Online-Konten. Sie erfordert neben Ihrem Passwort noch einen weiteren Faktor, um sich einzuloggen. Dies kann zum Beispiel ein Code sein, den Sie per SMS oder App erhalten oder ein Fingerabdruck oder Gesichtsscan. Viele Online-Dienste bieten 2FA an, wie zum Beispiel Google, Facebook oder Twitter.

Mit diesen Maßnahmen können Sie Ihre Online-Sicherheit erhöhen und sich vor den Folgen der neuen Passwort Collections schützen. Denken Sie daran, dass Ihre Passwörter wie die Schlüssel zu Ihrem

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*